RSS

Deutch

Die “Kroatische reine Partei des Rechts-Dr.Ante Starcevic” ist die Fortsetzung der auf dem kroatischen Staatsrecht gründenden Politik, die formal bis ins Jahr 1885 zurückreicht. Damals gründete der politisch enttäuschte Gründer der Kroatischen Rechtspartei, Dr. Ante Starcevic, nachdem er sich von seinen nächsten Mitarbeitern verraten sah, zusammen mit Dr.Josip Frank und anderen treuen Parteigändern die „Reine Partei des Rechts”. Hierbei war mit der „Reinheit” im Parteinamen die Authentizität der ursprünglichen politischen Idee des kroatischen Staatsrechts gemeint. Also gründete Starcevic als Philosoph und Politiker, der noch zu Lebzeiten „Vater der Nation” genannt wurde, eine Partei des kroatischen Nationalismus (dieses Wort ist heute infolge von „political correctness” verpönt, stattdessen wird das gleichbedeutende Wort Patriotismus verwendet). Diese Partei hatte nie ein konservatives Profil, wie von den Plagiatoren des politischen Lebenswerks von Starcevic immer wieder unterstellt wird, sondern orientierte sich ganz im Gegenteil nach den liberalen Ideen der französischen Revolution. Wohlgemerkt wussten die Parteiväter, diese Ideen mit konsequentem Schutz der Nationalinteressen des kroatischen Volkes zu vereinen. Da unser Parteigründer die kroatische Staatrechtsidee in der Tradition des selbständigen und freien Kroatischen Königreichs sah, welches nach dem Erlöschen der Dynastie der Trpimirovici und der „Pacta Conventa” im kroatischen Kronland Bosnien weiterlebte, welches später wiederum unter Führung der Kontromanic-Dynastie selbst zum Königtum wurde, nahm unsere Partei indirekt schon im vorletzten Jahrhundert bei Wahlen in Bosnien-Herzegowina teil, als nach der Rückzug des Ottomanischen Reiches aus diesem Land und Einführung der k.u.k.-Verwaltung dort das Mehrparteiensystem eingeführt wurde. Da die Gründung unserer Partei in diesem Land von den k.u.k.-Statthaltern zunächst nicht zugelassen wurde, wurde in Absprache mit den Franziskanern eine Filiale unter dem Namen „Kroatische Volksgemeinschaft” gegründet, an deren Spitze Dr.Nikola Mandic stand. Diese Partei war bis zum Zerfall Österreich-Ungarns die
stärkste Partei der Kroaten in Bosnien-Herzegowina. Vor diesem historischen Hintergrund wurde am 17.05.2005 die Kroatische Partei des Staatsrechts erneuert, die zwecks besserer historisch-politischer Identifikation den Namen ihres Ideologen und Gründers Dr.Ante Starcevic als Zusatz zum Parteinamen erhielt.

Solange noch keine Voraussetzungen für einen Umzug in die Hauptstadt, also nach Sarajevo, vorliegen, ist der vorläufige Sitz der Partei ist in Tomislavgrad (Grafschaft Herceg-Bosna). Die Partei HCSP -Dr.Ante Starcevic (HCSP ist kroatisches Kürzel für Hrvatska Cista Stranka Prava) setzt sich für ein friedliches Zusammenleben des kroatischen Volkes mit den anderen Nationalitäten in Bosnien-Herzegowina und für die Konstituierung Bosnien-Herzwgowinas als eines in 10 Grafschaften (Kantone) eingeteilten Gesamtstaates mit der Hauptstadt Sarajevo als gesonderter Verwaltungseinheit (Distrikt). HCSP-Dr.Ante Starcevic setzt sich für die Vereinigung der beiden Staaten Kroatien und Bosnien-Herzegowina zu einer föderativen Staatsgemeinschaft.